1955 


 

 2005 


 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wachstum der Siedlungsfläche von Altstädten

Standort: Blick von Norden auf Altstädten

Die Siedlungsentwicklung von Altstädten ist typisch für viele Gemeinden im Alpenraum. Der alte Ortskern liegt sicher vor Illerhochwassern auf dem Schwemmkegel des Leybach. Während sich die Ortsentwicklung bis 1955 auf den höher gelegenen Schwemmkegel beschränkte, dehnt sich die stark verdichtete Siedlung heute bis in die Niederungen des Illertals aus. Als Folge davon waren vom Illerhochwasser im August 2005 auch Altstädter Häuser betroffen.