~1940 


 

 2004 


 
 

 2025? 


 
 

Das Tannheimer Tal

Standort: Blick vom Rot-Flüh-Gipfel über das Tannheimer Tal nach Westen

Gunstflächen im Talboden: Hier werden die Nutzungen intensiviert: Siedlungswachstum, Landwirtschaft und Straßenbau konkurrieren um die begrenzten Flächen. Entwässerungsmaßnahmen, Düngung, Maschineneinsatz, Grundzusammenlegung und Fließgewässerbegradigung ermöglichen heute eine maximale landwirtschaftliche Produktion. 
Talflanken: Landwirtschaftliche, nicht maschinell zu bewirtschaftende Hangflächen werden zunehmend aufgegeben, oft auch trotz neu gebauter Wirtschaftswege. Über wenige Jahrzehnte erobert sich der Wald hier seinen Raum zurück. 
Bereich der Alm- bzw. Alpwirtschaft: Auf den Alpflächen dehnt sich der Wald langsam aus. Mancherorts reichen die kleineren Viehherden und das wenige Alppersonal nicht mehr aus, um die Weideflächen ausreichend zu pflegen. Neue Alpwege sind oft die deutlichsten Veränderungen der Kulturlandschaft in dieser Region.