Das Projekt

Ausgangslage:

Das Projekt "Kulturlandschaftswandel im südlichen Oberallgäu / Tannheimer Tal"

Die Landschaft bildet nicht nur Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten. Landschaft und Bewohner prägen sich auch gegenseitig. Heimat ist wesentlich an die Landschaft gebunden. Zudem: Auch Urlauber wissen eine attraktive Kulturlandschaft zu schätzen - Landschaftspflege ist so gesehen vielleicht eine der wichtigsten langfristig wirksamen Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung für eine vom Tourismus abhängige Region wie das südliche Oberallgäu und das Tannheimer Tal.

Unsere Landschaft verändert ihr Gesicht in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit. Da sich die Landschaft jedoch kontinuierlich wandelt, wird der Wandel von vielen Menschen nicht bewusst wahrgenommen. Schwerpunkt des Projekts bildet daher die Gegenüberstellung nachphotographierter historischer Landschaftsaufnahmen, die die Entwicklungen eindrucksvoll sichtbar machen.

Projektgebiet


Kartengrundlage Topografische Übersichtskarte 1:500.000 (c) LVG Bayern

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

      
Projektgebiet
 
      
Schwerpunktregionen
 

 

 

Projektziele:

Mit dem Projekt "Kulturlandschaftswandel im südlichen Oberallgäu / Tannheimer Tal" wollen wir den Wandel der Landschaft in diesem Raum bewusst machen und die wesentlichen Prozesse aufzeigen, die diesen Wandel beeinflussen. Das Projekt will dazu beitragen, dass zukünftig Steuerungsmöglichkeiten zur Landschaftsentwicklung und zur Erhaltung einer attraktiven Kulturlandschaft in der Region verstärkt genutzt werden. Denn eine attraktive Kulturlandschaft ist Heimat, Lebensraum für vielfältige Tier- und Pflanzenarten und Wirtschaftsgrundlage einer Tourismusregion gleichermaßen.

Projektinhalte

Analyse

In einem ersten, umfangreichen Schritt wurden die Veränderungen in der Oberallgäuer / Tannheimer Kulturlandschaft dokumentiert und analysiert (siehe Methodik).

Öffentlichkeitsarbeit

Die Ergebnisse dieser Analysen werden einerseits auf diesen Internetseiten und in zahlreichen Veranstaltungen vorgestellt, zudem auch in einer Ausstellung und in einem Buch (erscheint ca. Juli 2006) präsentiert.

Umsetzung

In mehreren Workshops in den Projektschwerpunktgemeinden werden Maßnahmen zur Kulturlandschaftsentwicklung diskutiert und in Folgeprojekten umgesetzt.

Methodik

Im Projektgebiet wurde die Entwicklung der Kulturlandschaft seit Ende des 19. Jahrhunderts dokumentiert. In den vier Schwerpunktregionen Tannheimer Tal, Bad Hindelang, Obermaiselstein und Balderschwang erfolgte dies in detailierterer Form.